Was/wer ist Habring²?

Habring² ist eigentlich keine Marke sondern lediglich der Name eines Produkts.

Das ist auch der Grund warum sich unser Logo “Habring²" - ganz im Gegensatz zu vielen anderen Uhrenherstellern - nur maximal zwei mal auf unseren Uhren findet: Einmal am Zifferblatt und - sofern Platz dafür - einmal am Werk. Dies entspricht der historischen Art und Weise ein Manufaktur-Produkt zu signieren. Auf einer Habring² finden sich äusserlich keine weiteren Gravuren als die Seriennummer - ausser der Besitzer möchte dies.

Für uns bedeutet dies, die Privatsphäre unserer Kunden zu respektieren. Wir schätzen es sehr wenn unsere Kunden Ihre Freude an unseren Produkte - ihren Uhren - mit anderen teilen. Aber es ist gänzlich ihnen überlassen.

Habring² steht aber auch ganz einfach für uns beide: Maria Kristina und Richard Habring - die wahrscheinlich kleinste Uhrenmanufaktur der Welt.

Was sind die Grundwerte einer Habring²?

Habring² steht zuallererst für Zuverlässigkeit. Attribute wie Präzision, Wasserdichtheit und Stoßfestigkeit nach gängigen Normen sind dabei als selbstverständlich vorausgesetzt.

Wie viele Habring²-Uhren werden gebaut?

Aufgrund der beschränkten Kapazitäten und dem Anspruch von Anfang bis zum Ende selbst für das Produkt verantwortlich zu sein schaffen wir nur etwa 200 Uhren im Jahr. Jede Uhr wird dabei erst nach Bestellung gebaut. Zusätzlich sind die meisten Modelle auf maximal 12 Stück/Jahr limitiert (Ausnahme Doppel 3: 20 Stück p.a.; Felix und Erwin)

Wie genau kann eine Habring² ihren Dienst versehen?

Bei der letztendlichen Regulierung nehmen wir uns die Chronometerprüfungen und deren Anforderungen zum Vorbild. Eine perfekt ans Handgelenk des Kunden - und an dessen Tragegewohnheiten - angepasste Uhr sollte einen leichten Vorgang zwischen 0 und maximal 5 Sekunden am Tag haben.

Natürlich muss man dabei berücksichtigen, dass diese Leistungen nur unter optimalen Bedingungen möglich sind. D.h. wenn die Öle noch frisch sind und keine äußeren Einwirkungen auf die Uhr stattfanden - wie z.B. große Magnetfelder oder Wasser ins Gehäuse eingedrungen ist.

Letzteres wird üblicherweise durch eine regelmäßige Inspektion beim Uhrmacher ausgeschlossen.

Wie oft sollte eine Habring² zum Service?

Grundsätzlich empfehlen wir die Wasserdichtheit jeder Habring² einmal im Jahr beim Fachmann prüfen zu lassen. Das dauert in der Regel nur wenige Sekunden und gibt Aufschluss über den Zustand der eingebauten Dichtungen. Dabei kann der Uhrmacher auch gleich eine kleine Durchsicht machen um etwaigen Verschleiß festzustellen. In diesem Falle wäre es Zeit für eine Generalrevision. Dies ist in der Regel alle 5 Jahre fällig.

Die Gummidichtungen (Lünetten-, Boden und Kronen/Drückerdichtungen) die das Uhrwerk vor eventuellem Wassereindringen schützen müssen unter Umständen öfter ausgetauscht werden um weitere Wasserdichtheit zu gewährleisten.

Was geschieht bei einer Generalrevision?

Ähnlich wie im Flugwesen ist es auch bei mechanischen Uhren ca. alle 5 Jahre angebracht sämtliche Funktionseinheiten - in unserem Fall vor allem das Uhrwerk - vollständig zu zerlegen um es auf eventuellen Verschleiß zu kontrollieren. Die vielen Achsen die im Uhrwerk die Kraft übertragen laufen mit Ihren Lagerzapfen in zumeist reibungsarmen Rubinlagern - dies wird unterstützt durch feinste Öle. Bei aller Weiterentwicklung haben diese Öle jedoch beschränkte Lebensdauer - wenn ihre Schmierleistung nachlässt steigt die Reibung im Lager und damit die Gefahr, dass dabei der Lagerzapfen beschädigt wird.

Sofern keinerlei Verschleiß stattgefunden hat werden sämtliche Uhrwerksteile lediglich in speziellen Medien gereinigt und danach mit frischen Ölen und der notwendigen Sorgfalt wieder zusammengebaut.

Verschlissene Teile werden ersetzt bevor noch mehr Schaden entsteht.

Woran erkennt man die Notwendigkeit einer Generalrevision?

Für den Nicht-Uhrmacher ist das mitunter schwierig. Der zuverlässigste Indikator ist die Amplitude oder Schwingungsweite der Unruh. Da diese aber praktisch nur mit Hilfe eines Messgeräts ermittelbar ist kommt hier dem Uhrmacher eine wichtige Rolle zu. In manchen Fällen geht mit der nachlassenden Schwingungsweite auch eine Veränderung des Gangs einher. Die Uhr differiert mehr - geht entweder stärker vor oder bleibt hinten. Dies ist auch für den Nicht-Uhrmacher ein sicheres Zeichen dafür, dass sich etwas im Uhrwerk verändert hat.

Es ist nicht unüblich, dass Uhrwerke viel länger als etwa 5 Jahre klaglos und zuverlässig ihren Dienst versehen. Persönliche Tragegewohnheiten, Umwelteinflüsse und vieles andere mehr leisten dazu Ihren Beitrag. Unter Umständen raten wir von einem verfrühtem Service auch ab wenn es noch nicht notwendig erscheint. Unser Anliegen ist es auf die Eventualität von Verschleiß hinzuweisen. Ein Uhrwerk verhält sich im Grunde ähnlich wie z.B. eine Verbrennungsmotor: Wird die erforderliche Füllmenge an Motoröl über längere Zeit unterschritten besteht die Gefahr eines Motorschadens welcher natürlich ungleich mehr Aufwand zum Beheben benötigt als eine kleine Durchsicht und das regelmäßige Wechseln des Motoröls. Was es gilt zu vermeiden sind Folgeschäden.

Welche Lebensdauer hat eine hochwertige mechanische Uhr?

Aus Erfahrung heraus kann gesagt werden, dass eine hochwertige Armbanduhr mit einem hochqualitativen Uhrwerk eine fast unbegrenzte Lebensdauer hat. Voraussetzung dafür sind lediglich besagte regelmäßige Werküberholungen. Renommierte Hersteller garantieren die Ersatzteilversorgung für etwa 30 Jahre - danach kann die Ersatzteilversorgung schwierig werden - umso wichtiger wird bei solchen Uhren die regelmäßige Kontrolle.

Wo bekomme ich eine Habring²?

Grundsätzlich bei uns im eigenen Atelier in Völkermarkt. Für den weltweiten Vertrieb haben wir darüber hinaus natürlich Partner in Übersee die neben der Distribution auch Ansprechpartner für technische Belange wie Service sind. Ergänzend arbeiten wir in einzelnen Regionen mit akkreditierten Spezialisten - Service-Uhrmachern die unser Vertrauen genießen - damit lange Transportwege vermieden werden. Die einzelnen Adressen sind einfach auf unserer Website zu finden.

Was kriege ich bei Habring² für mein Geld?

Zuallererst: trotz höchsten Qualitätsansprüchen kein Massenprodukt! Aufgrund der beschränkten Kapazitäten und der vielfältigen Variationsmöglichkeiten sind viele unserer Uhren Einzelstücke. Trotz der Exklusivität ist jede Habring² ein zuverlässiger Begleiter für jeden Tag mit 3 Jahren Garantie auf mögliche Herstellungsmängel unter der Vorraussetzung einer jährlich wiederkehrenden Wasserdichtheitskontrolle.

Neben der Individualität bietet Habring² ein zeitloses, hochwertiges und zurückhaltendes Produkt zu einem attraktiven Preis. Der gänzliche Verzicht auf klassische Werbung sowie der direkte Vertrieb kommen dem Käufer dabei zugute. Wir profitieren durch die Kundennähe indem wir interessante Ideen sammeln und in die Entwicklung weiterer Habring²-Modelle einfließen lassen.

Wie sieht’s mit der Umwelt aus?

Mit jeder Habring² erhält man auch die Gewissheit - in Zeiten des Massenkonsums - ein dauerhaftes Produkt sein Eigen zu nennen. Gerade hochwertige mechanische Uhren erfüllen in höchstem Maße moderne ökologische Anforderungen die viele andere Produkte erst noch erreichen müssen. Grundsätzlich ist eine hochwertige mechanische Uhr unter genannten Vorraussetzungen praktisch ewig am Laufen zu erhalten. Selbst im Falle der Rückführung in den Materialkreislauf gibt es keinerlei Komponenten die gesondert zu entsorgen wären.

Sämtliche verwendete Metalle sind wiederverwertbar - die Saphirgläser und Lagersteine aus synthetischem Rubin bestehen lediglich aus Aluminiumoxid. Im Falle Habring² wird dies noch durch ein entsprechendes Umfeld ergänzt. Die Verpackungen entstehen aus schnell nachwachsenden und naturbelassenen Hölzern. Das Leder für die Bänder wird umweltschonend gegerbt. Jede Uhr wird mit einem Ersatzteil-Set geliefert welches sie im Falle des Falles unabhängig macht und damit Transportwege reduziert.